Wir über uns

Wir sind von Juristen gegründet, weil wir nicht länger tatenlos zu- und wegschauen können. Wir würden uns in unserer täglichen Arbeit gegenüber unseren Mitmenschen in Deutschland zu Mittätern machen.

Nicht jeder von uns hatte das Studium der Rechtswissenschaften als Verlegenheits- oder Park-Studium oder aus rein opportunistischen Gründen der Einkommensoptimierung gewählt. Nicht jeder von uns ist bereit, gegen die grundlegendsten Rechte der Menschen, der Rechtsgrundlagen und gegen ihr Gewissen zu handeln.

Nicht jeder von uns ist bereit, mit dem Verrat an den eigenen guten Prinzipien nur um des Geldes Willen oder der Karriere sich im Hochverrat einzunisten.

Nicht jeder von uns ist bereit, als einer der furchtbaren Juristen durchs Leben zu gehen und schlüpfrig dem vorauseilenden Gehorsam hinterherzuhecheln.

Durch das Studium der Rechtswissenschaften und der Tätigkeitsaufnahme in einem der juristischen Berufsfelder haben wir eine besondere Pflicht übernommen, das Recht auch tatsächlich zu wahren und zu verteidigen. Wir haben nicht nur die Pflicht, wir haben auch die Chance die Menschen und unseren Berufsstand aus der Verhedderung des historisch-juristischen Inzests zu befreien und endlich den Weg in die Freiheit zu weisen.

Wir haben oftmals – gewiss nicht freiwilig – das Ausmass der täglichen Praxis an Menschenrechtsverletzungen in der Bundesrepublik von Deutschland am eigenen Leib erfahren. Wir haben den Blick hinter die Kulissen erhalten. Wir sind ständig massiven Angriffen des Systems mit Zielrichtung wirtschaftlicher Existenzvernichtung, Wegnahme der Kinder, Zerstörung der Familie, erfundener Strafverfolgung und Zwangspsychiatrisierung ausgesetzt. Für jeden Kollegen, der sich uns hier anschließt, gilt das gleiche wie für uns:

Einer für alle, alle für einen!

Nur das Einstehen füreinander im Sinne einer Schicksals- und Solidargemeinschaft ermöglicht es uns, den vielfältigen verschlagenen Angriffen des Systems zu trotzen.

Wenn man der Lüge und der Illusion in Deutschland den Schleier vom Gesicht gerissen hat, so erfordert dies gerade für uns in der Ausbildung und in der täglichen Arbeit massiv konditionierte Menschen Mut und eine gehörige Portion von Umdenken. Denn es offenbart sich ein Abgrund. Es ist so ziemlich alles genau 180° andersrum, als das System uns das beigebracht hat.

Unsere Institution soll vor allem auch den Kollegen in der Justiz, die sich bislang unter anderem als gesetzliche Richter fälschlicherweise verstanden haben, eine diskrete Möglichkeit zu eigener Befreiung und Pflichterfüllung und zu gegenseitigem Austausch bieten. Daher stellen wir im Mitgliederbereich umfangreiches Quellenmaterial zur Verfügung.

Wir sind ausschließlich dem Recht verpflichtet, d.h. wir sind außer- und überparteilich, überkonfessionell, frei von fremden Verpflichtungen. Wir dienen der Freiheit der Menschen und nicht fremden Interessen.